Blog

veeseo wird zu Ligatus

Content PromotionNeueste Artikel

6. Oktober 2016 von Dominik Ricken

Als veeseo im Juni 2014 von Ligatus übernommen wurde, war dies ein spannender Tag für uns alle. Native Werbeformate mit Bild und Text waren bis dahin unser absolutes Kerngeschäft gewesen. In der Folgezeit begann eine spannende Einarbeitung in neue Produkte und Technologien.

Bild zeigt ein natives Werbeformat von Ligatus
Bild zeigt ein natives Werbeformat von Ligatus

Durch die von Beginn an enge Zusammenarbeit zwischen den Technikteams von Ligatus und veeseo entstand in den letzten zwei Jahren unter anderem eine Full-Stack-Lösung für Programmatic Native Advertising. Ein wichtiger Grund für diese fruchtbare Zusammenarbeit war auch das Zwischenmenschliche. Wir hatten wirklich das Gefühl, dass man bei der Akquise auch darauf geachtet hatte, dass die neuen Kollegen charakterlich bestmöglich in das Unternehmen passten.
Die erste gemeinsame Weihnachtsfeier war dann letztendlich der finale Eisbrecher zwischen beiden Seiten. Bei Glühwein und Curling kam man sich näher und lernte einander besser kennen. Im Verlauf der nächsten Monate wurde dann auch schon einmal der CPO von veeseo – ein bekennender HSV-Fan – mit in die Südkurve beim 1. FC Köln eingeschleust. Das Spiel endete Gott sei Dank unentschieden und man redete noch miteinander.

run_widget-ligatus
Das Bild zeigt ein typisches RUN-Widget.

Seit dem 13. September ist jetzt offiziell, dass die Marke veeseo nicht mehr existiert. Ein in meinen Augen notwendiger Schritt, der in Zukunft viele Dinge erleichtern wird und unsere große Ligatus Familie noch ein Stück weiter zusammenwachsen lässt.
Durch die Verschmelzung beider Unternehmen profitieren Publisher jetzt von einem vollständigen Produktportfolio, das nahtlos zusammenwirken kann. Über die Artikel-Empfehlungen kann der Publisher seinen Traffic steigern und besser steuern, während er gleichzeitig zusätzliche Einnahmen über die nativen Werbeformate generiert.

close

Alle neuen Artikel per E-Mail erhalten:

Zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.